Wow, wo soll ich anfangen. Nachdem ich dich über Recoverybuddy relativ zufällig bei meinen verzweifelten Suchen über den extremen Hunger und ständigen Gedanken an Essen im Internet fand und mich über das persönliche Coaching mit einer ehemaligen Betroffenen informierte, war mir schnell klar, diesen Schritt zu gehen.

Zwar hatten sowohl meine Eltern als auch ich anfangs einige Zweifel, ein solches Coaching über eine, für uns unbekannte, Internetseite mit einem schon relativ hohen Preis zu buchen, allerdings konnte ich bereits durch ein erstes Kennenlerngespräch mit Jasmin sofort überzeugt werden. Und was soll ich sagen, Jasmin war die erste Person, die mir nach zwei Jahren Essstörung und ständigen Hungern, schlechten Therapeuten, großen Unsicherheiten und Rückfällen nach bereits den ersten 60 Minuten endlich Hoffnung gegeben hat, diesen Berg hinter mir lassen zu können.

Es tut so gut, mit jemanden reden zu können, der dich wirklich ganz und gar verstehen kann, die gleiche Reise hinter sich hat und genau weis, wie sich dieser ganze Mist eigentlich anfühlt. Vor meinem Coaching, war ich so sicher, nie wieder ein normales Verhältnis zum Essen bekommen zu können und hatte mich irgendwie schon damit abgefunden immer große Probleme mit diesem Thema zu haben.

In den ersten Gesprächen haben wir überwiegend meine dringlichen Fragen und Unsicherheiten geklärt und konnten uns einen Überblick über meine momentane Situation schaffen. Schon allein zu sehen, wo ich stehe, hat mich unglaublich weitergebracht. Jasmin half mir, mich immer mehr auch meinen „Fearfoods“ zu stellen, endlich genügend zu essen und eine Struktur hineinzubringen. Anfangs hatte ich sehr große Probleme, ein Sättigungsgefühl zu verspüren. Um so schwieriger war es, dann trotzdem jeden Tag genügend zu essen und die, bei mir, sehr hohe Zunahme zu ertragen. Auch nach meinem Zusammenbruch, ca. nach der Hälfte des Coachings, hat mich Jasmin sehr gut unterstützt und mich zum Weiterkämpfen motivieren können. Dafür bin ich wahnsinnig dankbar. Die Genesung wird bei niemanden immer geradlinig nach oben verlaufen. Es wird immer wieder Rückschläge geben, in denen man alles in Frage stellt und eigentlich nur wieder in die Sicherheit der Magersucht zurückgehen möchte. Aber im Allgemeinen wird es trotzdem von Woche zu Woche einfacher werden. Nach meinem Rückschlag war ich motivierter denn je und hab mit Jasmins Unterstützung nicht aufgegeben, worauf ich sehr stolz bin. In den letzten Wochen konnte ich so viele Erfolge sammeln. Ich war das erste mal seit langer langer Zeit satt, nicht nur ein Völlegefühl, nein körperlich auch auch seelisch satt und zufrieden. Sogar meine erste Tiefkühlpizza nach drei Jahren habe ich gegessen, fett Erdnussbutter auf meinen weißen Toast geschmiert und und und. Vor einem halbem Jahr noch unvorstellbar!

Und all das mit jemanden zu teilen, der verstehen kann, wie besonders das eigentlich ist, war einfach wunderbar!

Jasmin ich bin dir dankbar, wie nur wenigen Menschen auf dieser Welt! Einfach nur Danke für das, was wir geschafft haben und dafür, an welchem Punkt ist jetzt stehe!

Ich weiß, Essen ist kein Feind, es hält uns nur am Leben! Ich weiß, ich bin genug so wie ich bin. Ich weiß, ein Leben ohne Essstörung geht und ich weiß, je freier man wird, desto schöner wird es!

Hab dich lieb:)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung