Als ich Jasmins Profil gesehen habe, hatte ich direkt ein gutes Gefühl. Unsere Geschichten schienen sich auf vielen Ebenen so sehr zu ähneln. Dieses Gefühl hat sich schon in meinem ersten Kennenlerngespräch bestätigt – und mir war klar, ich möchte unbedingt mit Jasmin zusammen arbeiten.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich eine sehr verzerrte Vorstellung von der Möglichkeit (überhaupt) einer Genesung. In meinen Augen würde ich immer mit dem Thema Essen und meiner Körperwahrnehmung zu kämpfen haben, mal gute, mal schlechte Phasen haben – aber mich wirklich akzeptieren?! Nun gut, nach wie vor muss ich mich hier in großer Geduld üben, ich kann nicht sagen „Produkt gekauft und bäm, ich bin genesen“, aber ich bin auf einem sehr, sehr guten und starkem Weg.

Jasmin hat mir (wieder) beigebracht auf meinen Körper zu hören, meine Instinkte wahrzunehmen Gefühle zuzulassen und vor allem wieder spüren zu können was gerade in meinem Körper und in meinem Kopf so vor sich geht. Außerdem hat sie mich auf sehr kraftvolle Weise dazu motiviert mit Themen aus der Kindheit, der Jugend und dem hier und jetzt „aufzuräumen“ und den Blick ganz Tief in die Seele hinein zu wagen. Dafür bin ich ihr unendlich dankbar.

Ich habe es in 16 Coachingsessions geschafft loszulassen von der Besessenheit meines „ach so perfekten Körpers“, mache Sport, weil ich die Bewegung liebe und nicht weil ich dabei die Kalorien zähle und (für mich vor ein paar Monaten kaum zu glauben gewesen) finde es ziemlich cool, dass ich die ein oder andere Kurve an meinem Körper entdecken kann. Ich koche leidenschaftlich gern und kann meine Passion nun endlich ausleben, ohne darüber nachzudenken mein Essen möglichst kalorienarm zuzubereiten. Der ständige Hunger und die Angst davor treten kaum noch auf und wenn doch, dann bin ich jetzt einfach mutig und esse :).

Jasmin hat mich darin bestärkt meinen eigenen Weg zu gehen – nicht nur aus der Essstörung heraus – sondern ganzheitlich. Ich habe den Mut gefasst neue berufliche Wege einzuschlagen, die Beziehungen in meinem Leben drehen sich gerade um 180 Grad und ich lerne die Schönheit im unperfekten hier und jetzt zu erkennen.

Danke, liebe Jasmin.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung