Über mich

& meine Herzensangelegenheit

WER BIN ICH & WAS MACHE ICH HIER?

Podcast-Folge - Mein persönliches „Warum“

In dieser ersten Folge von „Zurück zur Intuition“ erfährst du mein persönliches Warum. Ich erzähle dir wie ich überhaupt dorthin gekommen bin, wo ich heute stehe. Und du erfährst, warum es in diesem Podcast gehen wird. Ich freue mich sehr, daß du mit dabei bist!

Neustart ohne Essstörung – Wie du mit 3 Schritten alles erreichen kannst

Im heutigen Artikel führe ich drei Elemente auf, die die pure Essenz von langfristigem Erfolg sind – bei der Bekämpfung einer Essstörung, intuitivem Essen (in diesem Blogbeitrag werde ich den Fokus darauf richten) und in allen anderen Lebensbereichen.

Jasmin Bühler

 

Ich war eine junge Frau Mitte zwanzig, geliebte Freundin und Tochter, hatte erfolgreich den Vollzeitstudiengang zur Sozialpädagogin abgeschlossen, hatte eine gute Anstellung, machte viel Sport und ass gesund. Ich hatte so viel unter Kontrolle. War erfolgreich in vielen Dingen aber eines der grundlegendsten Aufgaben des täglichen Lebens – das Essen – bestimmte mein Leben.

 

Ich verbarg für fast sechs Jahre meine Bulimie und Orthorexie.

 

Das Eine passte nicht zum Anderen. Es belastete mich enorm. Wie konnte ich so eingeschränkt leben, jeden Tag voller Essensrichtlinien und doch nicht wissend ob ich am Abend heimlich meinem Drang nach Essen, all jenes was ich mir verbot, in grossen Mengen, nachgeben würde. Um anschliessend nur noch stärker Diät zu halten.

Tief in mir hatte ich immer den Glauben‚ dass es kein täglicher Kampf sein muss‚ den ich zu akzeptieren habe. Ich wusste‚ es muss eine komplette Heilung geben. Ich wollte es nicht akzeptieren‚ eine Essens-Besessene zu sein‚ die ihre Sucht gelernt hat zu kontrollieren.
Ich fühlte‚ dass es einen Weg geben muss frei zu sein. Die rettende Antwort fand ich damals in dem Buch „Brain over Binge“ von Kathryn Hansen. Dieses Buch gab mir Verständnis und Handlungsstrategien‚ um direkt Einfluss auf meine Essstörung zu nehmen. Die Inhalte machten für mich sofort Sinn. Mit den Prinzipien lernte ich‚ sofort Einfluss auf meine verrückten Essensgedanken zu nehmen und somit meine Handlungen bewusst in eine andere Richtung zu steuern. Dies führte mich schliesslich zu neuen Gewohnheiten und hat mich bis heute von der Essstörung befreit. Ich werde nicht lügen und sagen es war leicht. Es benötigte eine ständige Auseinandersetzung mit meinen eigenen Gedanken, Gefühlen und Handlungen. Das Allerwichtigste und Schwerste war‚ dass ich sofort aufhören musste‚ Diät zu halten. Mentale Gesundheit über körperlicher Fantasie!

Als ich erst einmal meine Essanfälle in den Griff bekommen hatte, konnte ich mich dann auch mit so viel mehr beschäftigen, was schlußendlich dazu führte wer ich heute bin. Meine Heilung von der Bulimie und Orthorexie war also auch eine Art emotionale Selbstfindung, eine Auseinandersetzung mit meinen Ängsten‚ ein erhöhen der Zufriedenheit und das Erlernen von Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Ich‚ ausgerüstet mit den nötigen Kenntnissen‚ um Einfluß, Kontrolle und Verantwortung über mein eigenes Denken, Fühlen und Verhalten zu übernehmen. Dies führte mich zurück zu meiner Intuition.

Nun sitze ich hier und kann meine wieder erlangte Freiheit‚ mein neues Lebensgefühl zwischenzeitlich immer noch kaum glauben. Mit grossem Stolz blicke ich auf die letzten Jahre zurück. Ich kann nun wieder ganz normal‚ ohne Stress‚ Ängste und Vorwürfe Auswärts essen gehen. Das Essen kann ich geniessen‚ ich esse auf was ich Lust habe ohne heimlich Kalorien zu zählen oder den unglaublichen Drang zu verspüren das „gesündigte“ wieder gut zu machen. Ich sage keine Einladungen mehr ab‚ die ich eigentlich sehr gerne angenommen hätte. Ich habe gelernt meinem Körper wieder zu vertrauen und auf meine Intuition zu hören. Das Allerschönste‚ ich habe endlich‚ nach so vielen Jahren reinen Tisch mit meinem sozialen Umfeld gemacht. Die erlebte Isolation‚ innerlich wie äusserlich gibt es nicht mehr. Dies ist ein unbezahlbares Gefühl.

Meine schwierige Zeit hat mir klar gemacht‚ dass ich ein authentisches Leben führen möchte. Dazu gehört auch zu meinen Schwächen und meiner Verletzlichkeit zu stehen und sie mit anderen Menschen zu teilen. Es steckt eine unglaublich positive Kraft dahinter.

Jetzt bin ich hier‚ hier für dich. Vielleicht siehst du dich selbst in meiner Geschichte‚ den Gedanken‚ Frustrationen‚ Emotionen und Imperfektionen, die ich teile. Ich hoffe es ist dir möglich Hoffnung zu finden und zu erfahren‚ dass du nicht alleine bist und es einen Ausweg gibt. Vielleicht möchtest du genau wie ich damals (und auch heute immer wieder) aus deiner Komfortzone treten. Für all das möchte ich versuchen, eine kleine Inspiration für dich zu sein.

Deine Jasmin

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung